Blogtour Tag 4 „Unter uns nur Wolken“ von Rose Snow + Gewinnspiel


Hallo an alle und herzlich willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour. Heute sind wir nicht nur unter den Wolken, sondern schweben mit den Autroinnen auf Wolke 1000. Denn heute ist der Tag der Veröffentlichung (Juhuu!!), und wir haben euch hoffentlich schon ordentlich auf das Buch vorbereitet.Was steht heute am Programm?

Hier bei mir erfährt ihr unsere Meinungen zu den Charakteren und könnt euch anschließend beim Gewinnspiel bewerben. Außerdem veröffentlichen wir zusätzlich unsere Rezensionen. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen und feiert mit uns den Tag der Veröffentlichung!

 

 

Die drei Hauptcharaktere:

Charaktere lassen sich ja, finde ich, immer sehr schwer beschreiben, vor allem weil sie jeder anders empfindet. Ich könnte euch hier jetzt das gelbe vom Ei erzählen, und ihr empfindet die Personen dann wieder komplett anders. Ist einfach so.

Um das zu verringern habe ich mir gedacht, ich sammle alle Meinungen von uns vier Bloggern zu den Charakteren ein. (Danke nochmal an euch drei, dass ihr mir geholfen habt! :D) So habt ihr einen besseren Überblick und könnt euch selbst ein genaueres Bild machen.

Die Personen in diesem Buch waren sehr charakterstark und man konnte sich in fast jeden hineinversetzten. Ich hab mir deswegen sehr leicht getan, sie aufs Papier zu bringen. Sie waren so klar in meinen Kopf, dass ich gar nicht lange überlegen musste.

 

 

Ani:


Ani ist für mich ein herzensguter Mensch, die einfach wahnsinnig viel Pech hatte. Sie wirkt sehr verschlossen und kann nicht wirklich sie selbst sein. Im Laufe des Buches blüht sie sozusagen immer mehr auf und lässt die wirkliche Ani zum Vorschein kommen. Solche Rückschläge im Leben passieren vielen von uns, egal ob es die Arbeit betrifft oder die Beziehung. Die Kunst ist es, sich nicht unterkriegen zu lassen und wieder von neu anzufangen. Viele von uns Menschen haben jedoch nicht den Mut dazu, und auch Ani war oft kurz davor alles wieder hinzuschmeißen, aber sie biss die Zähne zusammen. Sie ist deswegen ein gutes Beispiel für mich, wie wir es alle machen sollten. Es werden wieder gute Zeiten kommen, man muss nur mutig und selbstbewusst weiter machen. Die Autorinnen haben diese Entwicklung von Ani, sowie den Kampf wieder mit beiden Beinen im Leben zu stehen wahnsinnig gut eingefangen.

Ich hab Ani sofort nach den ersten Seiten ins Herz geschlossen, weil sie einfach lieb und gut ist. Ich litt mit ihr mit, als Florian seinen Mund nicht halten konnte und freute mich, als sie Tom etwas näher kam.

Ani, wie auch die beiden anderen schienen mir sehr real, zum angreifen nahe, und am liebsten würde ich sie persönlich kennen lernen.

 

Was sagt ihr dazu?

Nina: Aus einer Not heraus bewirbt sie sich eher unfreiwillig um die Stelle bei Tom und Florian und kommt so in eine Situation, die sie zuerst überfordert. Doch anstatt wegzulaufen, stellt sie sich mutig dieser Situation – was sie sehr sympathisch macht.

Jessica: Ani ist taff und selbstständig, hat ihren eignen Kopf und lässt sich durch kaum etwas unterkriegen.

Rebecca: Fand ich sympathisch, weil sie das beste aus der Situation gemacht hat und alles versuchte, um mit Florian besser zurecht zu kommen.


 

 

Tom:


Ich wusste zuerst nicht, wie ich ihn einschätzen sollte. Ein sehr oft verschlafener und ausgelaugter Mann, der sich immerzu Sorgen um seinen Großvater macht und die liebe Ani oft ungerecht behandelt. Die Situation hat ihn verstellt und er war gezwungen sich oft mies und desinteressiert zu verhalten. Logisch bei so viel Stress!

Tom hat das Herz jedoch am rechten Fleck, weil er seinen Großvater über alles andere stellt. Das ist zwar für seine Gesundheit nicht ideal, aber er liebt ihn, egal wie arg sich die beiden manchmal in die Haare kriegen. Es wurden ja einige Kapitel auch von seiner Sichtweise erzählt, wodurch man ihn dann von Zeit zu Zeit besser kennen lernte. Man versteht ihn als Leser, jedoch wünschte ich mir oft, er würde offener werden. Trifft sich ja sehr gut: Ani die nicht viel von sich verrät, genauso wie Tom. Das bildet zusammen eine perfekte Geschichte mit viel Spielraum zum erzählen. ;)

 

Jetzt seid wieder ihr dran:

Nina: Tom ist ein herzensguter Mensch, der seinen Großvater wahnsinnig gerne hat und alles für ihn tun würde. Sein Engagement und seine Herzensgüte lassen ihn sein eigenes Leben vernachlässigen. Das macht ihn aber zu einem sehr sympathischen, wie auch charakterstarken Menschen, auf den Florian mehr als stolz sein kann.

Jessica: Tom ist sehr gutherzig, möchte es möglichst allen Recht machen und kümmert sich liebevoll um seinen Großvater.

Rebecca: Fand ihn sehr sympathisch, weil er sich rührend um seinen Großvater kümmerte.


 

 

Florian:


Am Anfang war ich einfach nur wütend auf ihn. Meine Uroma war sehr ähnlich wie er, sie hatte zwar kein Alzheimer, aber ich glaube alle alten Menschen werden so, wenn sie selbst nicht mehr alles alleine können und Hilfe benötigen. Sie werden einfach „grantig“ und sind schrecklich und böse zu den Menschen, die sie am meisten lieben. So auch Florian, der jedoch auch oft Gewissensbisse hatte, das merkte man. Er wusste sich nicht anders zu helfen, und ich konnte ihn auch verstehen. Wie schrecklich das sein muss, wenn man nicht mehr alleine nach Hause findet.

So circa ab der Hälfte des Buches war Florian der schönste Charakter des Buches. Ein Kampf, den der Alte mit sich selbst führte und dann schlussendlich gewann. Er wurde offener, er wurde liebenswert und einfach nur ein weiser toller Mann. Sein Humor wandelte sich von unberechenbar in spaßig (auch für andere) und man möchte ihn am liebsten in die Arme nehmen. Die Autorinnen haben den Charakter schön ausgearbeitet und sehr realistisch dargestellt.

 

Was sagt ihr?

Nina: Florian ist kein einfacher Charakter, weiß sich jedoch mit einer gehörigen Portion Humor in die Herzen der Leser zu katapultieren. Mir persönlich gefiel Florian eigentlich am besten, da er trotz seiner Situation stets versucht, alleine zurechtzukommen, auch wenn er es seinem Enkel und auch Ani damit alles andere als einfach macht.

Jessica: Florian ist zwar sehr stur, was seine Krankheit angeht, lässt sich aber genauso wenig unterkriegen wie Ani und hat im Grunde ein großes Herz, wie einen tollen Humor.

Rebecca: Fand ihn sympathisch, auch wenn er es Ani und Tom oft nicht leicht gemacht hat.


 

Unsere Meinungen sind wirklich alle sehr ähnlich, was mich gefreut hat. Oft gehen sie ja weit auseinander, hier haben sie sich aber alle in unserer Herzen gekämpft! :)

 

 

 

Das Gewinnspiel:


Jetzt ist es soweit!

Ab heute könnt ihr euch bewerben und ich werde euch natürlich die tollen Preise verraten, die Rose Snow zur Verfügung stellt.  Und die sind wirklich richtig klasse!

Ich möchte mich hiermit nochmal bei den Autorinnen bedanken, dass ihr mir so schöne Preise zur Verfügung gestellt habt! <3

 

Die Preise: Insgesamt wird es drei Gewinner geben!

Lostopf 1: Hüpft in diesen Lostopf und ihr habt die Chance auf dieses extremst süße Bücherschaf und ein Taschenbuch von „Unter uns nur Wolken“


Lostopf 2: Hüpft in diesen Lostopf und ihr könnt eines von zwei E-Books gewinnen!

 

Und so gehts:

1) Um teilzunehmen müsst ihr das Lösungswort wissen. Bei jeder Station der Blogtour findet ihr mehrere Buchstaben, die farbig markiert sind. Wenn ihr diese zusammensetzt, sie sind schon in der richtigen Reihenfolge, kommt ihr auf die Lösung. Die letzten beiden Buchstaben findet ihr hier in diesem Beitrag!

Hier nochmal die letzten drei Beiträge. Ich wünsche euch viel Spaß beim Buchstabensammeln. ;)

15.06.2016 ->  Nina: http://book-addicted.de/ -> Vorstellung von Buch/Autorinnen

16.06.2016-> Rebecca: http://lesemaus87.blogspot.de/ -> Interview mit Rose Snow

17.06.2016 -> Jessica: http://primeballerina.wordpress.com/ -> Was man über Alzheimer wissen muss

 

2) Wenn ihr das Lösungswort habt, müsst ihr euch entscheiden, in welchen Lostopf ihr springen wollt. Entweder in den ersten, oder in den zweiten.
3) Dann habt ihr noch die Möglichkeit Extralose zu ergattern. Wenn ihr das Gewinnspiel geteilt habt, müsst ihr den Link in das dafür vorgesehene Feld eintragen, sodass ich es überprüfen kann. Und schon seid ihr zwei mal im Lostopf eurer Wahl. ;)
Ein weiteres Los bekommt ihr, wenn ihr mir folgt. Dafür einfach in das Feld eingeben, WIE!! ihr mir folgt (Mail, Instagram, WordPress) und unter welchem Namen. Ansonsten weiß ich nicht, wo ich nach euren Namen suchen soll! Bitte vergesst das nicht, euer Name allein hilft mir nicht viel. Auch das wird natürlich überprüft, denn es soll ja fair sein. ;)
4) Jetzt müsst ihr nur noch eure restlichen Daten ins Formular eintragen und fertig.
Wir wünschen euch alle ganz viel Glück und hoffen, dass ihr Spaß an der Tour hattet!
Und noch ein kleiner Hinweis: morgen wird ein weiteres Gewinnspiel mit den Autorinnen auf meinem Blog erscheinen! Kennt ihr die „Acht Sinne“ – Reihe von Rose Snow? Morgen erscheint Band 7 der Reihe und das gehört natürlich auch wieder ordentlich gefeiert! Hier bei mir habt ihr die Möglichkeit euch für tolle Preise zu bewerben. Bewerbt euch gleich hier:
acht sinne lostopf 1

Teilnahmebedingungen:
Zeitraum ist der 18. Juni 2016 bis 25. Juni 2016 um 23:59
Versand nach Deutschland, Österreich und die Schweiz
Es wird keine Haftung übernommen für den Verlust auf den Postweg
Der Gewinn wird direkt von Rose Snow verschickt
Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
Advertisements

12 Kommentare zu „Blogtour Tag 4 „Unter uns nur Wolken“ von Rose Snow + Gewinnspiel

  1. Hallo,

    schade, dass diese hochinteressante Blogtour schon zu Ende ist. Ein Wahnsinnsbuch. Danke an euch alle für diese tollen Beiträge.
    Wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Sonja

    Gefällt 1 Person

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s