Lesung + Rezension: Das Jahr, als ich anfing, Dudelsack zu spielen


Hier könnt ihr euch die Lesung von Tanja Köhler ansehen:

Rezension:

 

Jeder von uns hat einen Dudelsack im Leben. Manche vielleicht sogar mehrere. Für Tanja Köhler war der Dudelsack eine Veränderung im Leben. Er steht für einen Prozess, für ein Ziel, das man erreichen möchte. Veränderungen sind immer eine Überwindung, denn viele wollen es gar nicht, bzw haben nicht den Mut dazu.Tanja erzählt ihre eigene Geschichte, wie sie sich entschlossen hatte etwas zu ändern. Es ist emotional und absolut packend!


Autorin:
 Tanja Köhler

Originaltitel: Das Jahr, als ich anfing, Dudelsack zu spielen
Verlag: Murmann Publishers GmbH
Seitenanzahl: 232
Preis Taschenbuch: 20 €

Jetztbestellen

Vielen Dank an die liebe Autorin für dieses tolle Rezensionsexemplar! <3

Kurz zum Inhalt:

War das schon alles? Dieses Gefühl – schon alles erreicht zu haben, aber trotzdem Sehnsucht nach etwas Neuem zu haben – kennen Männer und Frauen, die in der Mitte des Lebens stehen, nur zu gut. Aktuelle Wünsche, Träume, Veränderungsvorhaben werden jedoch immer wieder verschoben, denn: Das Leben ist ja noch lang. Oder nicht? Hier setzt das Buch von Tanja Köhler an: Welche Fragen muss ich stellen, um wieder in Bewegung zu kommen? Was muss ich tun, um auszubrechen? Die Autorin weiß, wovon sie spricht. Sie wollte neben ihrem Leben als erfolgreiche Unternehmerin und Coach ebenfalls etwas Neues ausprobieren. Dann hat sie eines Tages begonnen, Dudelsack spielen zu lernen. Eine Metapher, um wieder in Schwung zu kommen und Verantwortung für sich selbst zu übernehmen. In ihrem Buch führt Tanja Köhler durch den Veränderungsprozess, identifiziert Stolpersteine, entlarvt immer wiederkehrende Muster, die uns zurückhalten, und gibt dem Leser Impulse, selbst die richtigen Fragen zu stellen und aktiv zu werden. Tanja Köhler schreibt nicht vom hohen Ross des Beraters, sondern auf Augenhöhe mit ihrem Leser über ganz persönliche Erlebnisse und über das, was sie begeistert, hemmt und motiviert. „Das Jahr, als ich anfing, Dudelsack zu spielen“ ist nicht nur ein Ratgeber, sondern ein unterhaltsames und charmantes Plädoyer für Veränderungen und mehr Beweglichkeit im Leben.

 

1.Kriterium: Die Idee des Buches.

Weltentaucher

Der Dudelsack steht für viele Dinge im Leben. Jeder hat seine eigenen Wünsche und Träume und will diese erreichen. Manche wollen abnehmen, andere wollen ehrgeiziger werden andere vielleicht aktiver im Leben stehen. Tanja Köhler benutzt den Dudelsack als Metapher für viele Ziele und Wünsche und versucht dem Leser zu erklären, wie man diese erreichen kann, bzw wie man in die richtige Richtung losstartet.

Ich hab schon oft gehört: Menschen in diesem Alter verändern sich nicht mehr. In diesem Buch wird beschrieben, wie man es auch noch im mittleren Alter schaffen kann sich zu verändern. Natürlich ist das mit viel Arbeit verbunden.

Ich finde die Idee des Buches und auch die Metapher wirklich treffend und mir hat es sehr gut gefallen!

 

2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.
Weltentaucher

Das Buch ist eine Sammlung von Situationen und Momenten, die viele sicher aus ihrem eigenen Leben kennen. Beispiele aus dem privaten sowie beruflichen Leben. Tanja erzählt ihre eigene Geschichte und ist dabei wie jeder andere Mensch. Sieht nicht von oben herab sondern man tretet ihr im Buch auf gleicher Augenhöhe gegenüber. Das machte sie sehr sympathisch und sie konnte mich dadurch noch mehr in ihrer Geschichte mitreißen. Tanja erzählt von ihrem Dudelsack und siehe da: ihr Dudelsack ist wirklich ein Dudelsack! Man lernt gleichzeitig viel über dieses Instrument kennen und ich habe großen Respekt davor, wenn man sich mit diesem Instrument auseinandersetzt. Man spürt ihren Willen zu lernen und ihren Willen etwas zu verändern und das sprang direkt auf mich als Leser über.

 

3. Kriterium: Hilft das Buch helfen?

Weltentaucher

Wichtige Tipps begleiten die Erzählung und machen mir als Leser Mut. Ich habe auch einige Dinge, die ich im Leben noch lernen möchte und hab jetzt schon das Gefühl, dass ich es vielleicht nie machen werde. Ich werde es immer weiter hinausschieben. Dieses Buch hat mir gezeigt, dass ich meine Träume anpacken soll. Sofort!

Ich kann also sagen: ja! Das Buch hilft!

 

 

4. Kriterium: Ob mich das Buch gefesselt hat? 
Weltentaucher

Absolut. Es ist eine Erzählung die Emotionen in mir geweckt hat. Es berührte mich tief im Herzen und hat mich auch zum lachen gebracht. Ich kann es nur so beschreiben: es ist ein kleines Abenteuer mit der Autorin und man kann mit ihr einen Teil ihres Lebens gehen. Das hat mich wirklich gefesselt und ich war froh, das Buch gelesen zu haben.

 

 

5. Kriterium: Die Schreibweise.

Weltentaucher

Tanjas Schreibstil ist sehr weich und fließend und überhaupt nicht aufdringlich. Die Tipps sind gut verpackt und kommen eher so nebenbei, sodass ich während dem lesen inne hielt und nochmals darüber nachgedacht habe. Es liest sich wirklich sehr schnell, weil es sehr packend interessant und auch spannend ist.

 

 

 

WeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucher

 

 

 

 

 

Das Buch hat die volle Punktezahl verdient. Es hat einen schönen Platz in meinem Regal bekommen und ich werde es auch meinen Freunden weiterempfehlen. Jeder hat einen Dudelsack und jeder kann diesen Dudelsack auch bezwingen. Ich habe Mut geschöpft.

Liebe Tanja: mein Dudelsack wartet schon viel zu lange auf meinem Laptop. Mein Dudelsack steht für eine Buchidee die geschrieben gehört.

Advertisements

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s