Rezension: Acht Sinne Band 6


Eine Welt nach dem Tod geht in die sechste Runde. Noch mehr Geheimnisse, noch mehr Liebeschaos und auf alle Fälle noch mehr fantastische Ideen. Die Charaktere entwickeln sich immer weiter und begeben sich auf Abenteuer, die man nie erwartet hätte. Die Reihe macht süchtig, das kann ich euch versprechen, denn es ist immer wieder ein Vergnügen in die Welt von Rose Snow einzutauchen und ein Teil davon zu werden. 

 

 Bildergebnis für acht sinne band 6

Autorin: Rose Snow

Originaltitel: Acht Sinne Band 6 der Gefühle
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 338
Preis Taschenbuch:  9,90€

 

Jetztbestellen

 

Kurz zum Inhalt:

 

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne: Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst. Welches Gefühl ist Deines?

Nach Bens Fortgang ist Lee auf sich allein gestellt. Um sich abzulenken und ihre widersprüchlichen Gefühle in den Griff zu bekommen, stürzt sie sich von einer gefährlichen Mission der Bruderschaft in die nächste – dabei ahnt sie nicht, dass der wahre Feind näher ist, als sie dachte …

 

1.Kriterium: Die Idee des Buches.

WeltentaucherAlle, die meinem Blog lesen wissen, dass ich ein wahnsinniger Fan der Reihe bin und die Bücher bis jetzt verschlungen habe. Mit dem 6 Band hab ich jedoch sehr lange gewartet, weil viele Sachen dazwischen gekommen sind. Und ich hätte am liebsten wieder geweint, als ich in die Welt der Acht Sinne eingetaucht bin. Es erstrahlt ab der ersten Seite alles in einem bunten Licht und die reale Welt wird auch ein bisschen schöner. Die Autorinnen haben in diesem Buch wieder mal ihre Feder geschwungen und viele neue Ideen aufs Papier gezaubert. Von einer Unterwasserwelt bis hin zu Kreaturen, die einen an die Dementoren von Harry Potter erinnern, ist wieder alles dabei. Genau diese schönen Ideen habe ich in meiner Acht Sinne Pause vermisst. Es sind die Kleinigkeiten, die einen das Lesen versüßen und die Autorinnen haben es hier wieder mal geschafft!

Außerdem waren hier viele neue Ideen, die ich so nicht erwartet hätte, bzw. geht die Reise der Geschichte in eine ganz andere Richtung. Plötzlich passiert etwas und alles macht eine 100° Wendung. Mir hats gefallen!

achtsinnekreta2.PNG

2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.Weltentaucher

 

Ich konnte sofort wieder in das Geschehen eintauchen und musste mich nicht einlesen. Es geht direkt mit der Geschichte weiter und auch mit der Pause war das gar kein Problem.

Ein großer Teil des Buches ist die Suche nach den Büchern. Dieser Teil gefiel mir sehr gut, weil es einfach mit den fantastischen Ideen der Autorinnen verknüpft war.

Ich kannte die dunkle Seite dieser Welt schon aus den vorherigen Büchern, aber wer hätte gedacht, dass es noch düsterer werden könnte. Grundsätzlich hätte ich es schöner gefunden auf der hellen Seite zu bleiben, dann aber war ich einfach begeistert. Diese Art von Düsternis war genau das, was der Reihe noch gefehlt hat. Es fließt etwas Blut, es wird gefoltert und es gibt Terror. Perfekt umgesetzt.

 

3. Kriterium: Die Charaktere.

Weltentaucher

 

Bei den Charakteren habe ich den Autorinnen immer saftig Honig ums Maul geschmiert, und ich schmiere mal kräftig weiter. ;) Ich liebe die Charaktere der Reihe einfach und sie haben mir lange Zeit gefehlt. Lee und Ben und das damit verbundene Drama, der verrückte Simeon und diesmal auch dazu diese Seelensauger. Gruselig war es zwischendurch auch.

Die Charaktere entwickeln sich immer weiter und der Leser kann das sehr gut beobachten. Die Beziehungen zwischen ihnen werden tiefer und neue Verbindungen treten auf. Ich war begeistert.

 

4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. 
Weltentaucher

Ich fand das Buch spannend, weil es in eine ganz andere Richtung ging und diese düstere Seite sehr stark hervorgekommen ist. Hab es in wenigen Tagen durchgelesen. Hauptsächlich im Urlaub auf Kreta. Tolle Urlaubslektüre! ;)

 

 

achtsinnekreta

5. Kriterium: Die Schreibweise.

Weltentaucher

Ich kenne den Schreibstil der Autorinnen fast von Anfang an und man merkt auch bei ihnen eine Entwicklung. Es wirkt alles viel runder und die Geschichte wirkt sehr real und ist von ihnen sehr gut beschrieben. Ich bin ein Fan!

 

 

 

WeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucher

 

 

 

 

 

Das Buch bekommt von mir, wie nicht anders erwartet, die volle Punktezahl. Ich liebe die Reihe einfach und bin im Nachhinein sehr wütend auf mich, die Reihe erst jetzt weitergelesen zu haben. Auch Band 7 ist schon durch und ich bin gerade in die Sicht von Ben vertieft. Diese Woche könnt ihr weitere Rezensionen über die Acht Sinne lesen. Auch werde ich über das Buch von Anna Pfeffer berichten. Kuriose Tode… ihr könnt gespannt sein! ;)

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: Acht Sinne Band 6

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s