Rezension: Eine Woche voller Montage


Ich hab mir diese Rezension extra für den Montag aufgespart und auch den Titel meiner Rezensions Woche hab ich hiervon abgeleitet. :)
Das Buch ist wirklich fantastisch und ich hab es in Rekordzeit ausgelesen! Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen der Rezi.
Hier geht es zu den anderen Rezensionen der „Rezensions-Woche“.
Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr in der Früh aufwacht und es ist der selbe Tag wie schon gestern auch? Wenn sich alles wiederholt und ihr genau wisst, was heute noch passieren wird? Wenn euer Freund immer und immer wieder, eine Woche lang, mit euch Schluss macht oder auch nicht? Wenn ihr glaub, dass das Universum euch helfen will ihn zurückzugewinnen, das aber eigentlich gar nicht eure Aufgabe ist? Und dann immer dieser Montag, der unbeliebteste Tag der Woche. Ich habe das Buch an einen Montag ausgelesen und war froh, am Dienstag im Normalzustand aufgewacht zu sein! ;)

51lwNLRTM3L._SX349_BO1,204,203,200_.jpg
Autorin:
 Jessica Brody
Originaltitel: Eine Woche voller Montage
Verlag: Magellan
Seitenanzahl: 448
Preis Gebunden: 17,95€

 

Jetztbestellen

Vielen Dank an den Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar! <3

 

Kurz zum Inhalt:
Ellie erlebt den schrecklichsten Montag ihres Lebens: Eine Katastrophe jagt die nächste, und als wären alle Peinlichkeiten nicht schon schlimm genug, macht ihr Freund Tristan aus heiterem Himmel mit ihr Schluss! Ellie wünscht sich nur eines: Sie möchte bitte, bitte eine zweite Chance.
Die kriegt sie – am nächsten Morgen wacht sie auf und stellt fest: Es ist wieder Montag! Ellie setzt alles daran, die Fehler von gestern/heute zu vermeiden und für ihr eigenes Happy End zu sorgen. Doch wer hätte gedacht, dass ein Montag so hartnäckig sein kann?

 

 

1.Kriterium: Die Idee des Buches.

Weltentaucher

Mir gefällt die komplette Idee richtig gut. Die Probleme einer Jugendlichen hoch 7 und immer wieder wiederholen sich diese Strapazen. Das war sowohl komisch, als auch bemitleidenswert anzusehen. Jeden Tag passiert etwas anderes und ihre Taten haben gewisse Auswirkungen. Mir gefällt es sehr gut, wie sehr sich die Dinge ändern können. Ich denke da immer an mein eigenes Leben: wie sähe es aus, wenn ich mich in einer gewissen Situation anders entschieden hätte? Wäre vieles anders?

Die Umsetzung dieser speziellen Idee finde ich gut gelöst. Es wird überhaupt nicht langweilig, worüber ich mir im Vorhinein Sorgen gemacht habe. Denn immer der selbe Tag und das über 400 Seiten kann schon schwierig werden. Aber es kam ganz anders und es war immer etwas neues zum mitfiebern.

 

2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.
Weltentaucher

Das Buch ist in Tage gegliedert, sodass man einen schönen Überblick erhält. Jeder Tag hat auch eigene Kapitel und diese Kapitel sind zusätzlich noch in Uhrzeiten unterteilt. Die Kapitel haben einen englischen Namen und beziehen sich oft auf Musikstücke.
Man kann also den Tagesablauf durch die Uhrzeiten immer genau nachvollziehen. Irgendwann weiß man schon genau, was wann passiert und ich habe die Uhrzeiten oft nur mehr überlesen.

3. Kriterium: Die Charaktere.

Weltentaucher

Die Charaktere sind in diesem Buch wirklich sehr schön dargestellt. Die Hauptfigur Ellie beweist große Motivation, den Tag ändern zu wollen, und beweist auch großen Mut. Sehr gefällt mir, wie sie sich im Laufe des Buches ändert und erwachsen wird. Sie lernt aus ihren vielen Fehlern. Ich mochte sie total gerne. Ihre Sympathie mach dieses Buch auch aus!

Gefallen haben mir die vielen Nebencharaktere, weil sie in jeder Version anders reagierten. Sie haben immer das gleiche Ziel, verhalten sich aber immer anders gegenüber Ellie.

 

4. Kriterium: Die Spannung bzw. ob mich das Buch gefesselt hat. 

WeltentaucherDas Buch hat mich wirklich sehr gefesselt. Ich habe sehr schnell in die Geschichte hinein gefunden und jeder neue Tag war interessant. Am spannendsten fand ich, wie schon erwähnt, die Reaktionen der Nebencharaktere auf ihre Veränderungen. Ich war sowohl zwischendurch traurig, als auch glücklich, wie es für sie ausgegangen ist.

 

 

5. Kriterium: Die Schreibweise.

WeltentaucherDer Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und das Buch lässt sich dadurch sehr leicht lesen. Angenehme Sätze und schön geschriebene Passagen die unter die Haut gehen.

Nicht so gefallen hat mir die viele Musik die im Buch vor kam. Natürlich gibt es viele Leser, die sogar neben den lesen dann die beschriebene Musik einschalten, aber ich gehöre nicht dazu. Oft kann ich mit den Interpreten nichts anfangen, was mich dann ärgert, weil ich alles mitbekommen möchte. Und zum suchen bin ich zu faul. Ich brauch beim lesen die Beschreibung von Musik nicht, aber das ist ja Geschmackssache. Ich ziehe deswegen keinen Weltentaucher ab, weil sich das Buch trotzdem wirklich sehr gut verschlingen lies. ;)

 

WeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucher

 

 

 

 

 

Das Buch hat die volle Punktezahl verdient, weil es mich komplett in seinen Bann gezogen hat. Selten ein Buch, dass mich die ganze Zeit beschäftigte, wenn ich es zur Seite lege. Wenn ich gegessen haben, oder auch mit dem Auto fuhr: ich konnte es gar nicht mehr erwarten weiterzulesen. Absolut empfehlenswert!

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: Eine Woche voller Montage

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s