Rezension: Zodiac Band 1


Die Menschheit ist von der Erde geflohen. Warum? Keine Ahnung, aber spielt das überhaupt eine Rolle? Viel wichtiger ist, was jetzt ist, und nicht was einmal war. Gut! Wenn man das akzeptiert hat, kann man sich ganz auf Zodiac einlassen. Jedes Sternbild hat mehrere Planeten, auf denen Menschen leben. Krebse leben im Sternbild Krebs usw. Verrückt, oder? Was ist, wenn jetzt auch noch dunkle Materie eines dieser „Häuser“ angreift? Dunkle Materie kann denken? Gute Frage. Ich weiß es nicht. Aber ich kann euch sagen was dann passiert. Es passiert zieeeemlich viel…

 

Kurz zum Inhalt:

Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht?

Das Cover des Buches hat mich richtig neugierig gemacht und ich wollte es unbedingt lesen. Die Zeit in der ich Horoskope las ist vorbei, aber warum nicht diese abgefahrene Geschichte probieren? In gewisser Weise war ich positiv überrascht, auf der anderen war es dann doch etwas….langweilig.

 

1. Kriterium: Die Idee des Buches:

WeltentaucherDas ist schon mal was ganz anderes! Jedes Haus, also jedes Sternzeichen, hat eine eigene Wächterin. Ein Oberhaupt, das sich um die politisches Dinge kümmert. Eine sehr fortgeschrittene Technologie, mit der man in wenigen Tagen von einem Sternbild zum nächsten fliegen kann. Das fand ich so spannend! Ich liebe es in so eine neue Welt einzutauchen. Technologie wovon wir nur träumen können. Die Hauptfigur Rho ist ein ganz besonderes Mädchen, denn ihre Kindheit hat sie geprägt. Diese Idee hat mich dann überzeugt. Und natürlich darf das große Böse auch nicht fehlen…

Hier vergebe ich einen ganzen Weltentaucher für eine Wahnsinns Idee!

 

2. Kriterium: Der Aufbau der Geschichte.

WeltentaucherDer Anfang des Buches hat mich nicht begeistert. Es war alles sehr kompliziert und zu ungenau erklärt. Ich möchte, wenn ich ein Buch lese, mich ganz in der Geschichte verlieren. Hier dauerte es circa 100 Seiten, bis es mich dann komplett gepackt hat. Es dauerte auch circa so lange, bis ich überrissen habe, um was es jetzt eigentlich geht.

Ich fand den Einstieg mit der Band auch irgendwie eigenartig. Es passte nicht so in meine erdachte Welt. Und wenn ich denke was danach gekommen ist, passte die Band noch weniger rein. Also an alle die das Buch lesen: falls euch das mit dem Musikauftritt auch nicht so gefällt, auf jeden Fall weiterlesen!

Ansonsten ist das Buch wirklich schön aufgebaut. Man hat eine Dreiecksbeziehung die spannend zu beobachten ist und man lernt auch viele andere Welten kennen. Auf genau das war ich ja so neugierig. Und eins kann ich euch sagen: diese vielen verschiedenen Planeten sind wirklich einzigartig und wunderbar dargestellt! Alles was die Fantasie so hergibt. Von fliegenden Städten in der Atmosphäre ist alles mit dabei.

Auch hier vergebe ich einen ganzen Weltentaucher, weil es mir im Großen und Ganzen gefiel!

 

3. Kriterium: Die Charaktere.

WeltentaucherEigentlich sehr schwer zu sagen. Man schließt die drei Hauptcharaktere irgendwie ins Herz, konnte mich aber noch nicht ganz mit Rho anfreunden. Etwas störte mich an ihrer Art. Sagen wir einfach mal so: Ich war mit gewissen Entscheidungen von ihr nicht einverstanden. Irgendwie gefiel mir aber DAS ziemlich gut. Man muss sich nicht immer in die Personen hineinversetzten können, sonst wäre es ja auch langweilig!

Umso besser gefiel mir ihr Waage Begleiter. Genau der Richtige für so eine Reise.

 

4. Kriterium: Die Spannung, bzw. ob mich das Buch gefesselt hat.

halber WeltentaucherHier bin ich ein bisschen hin und her gerissen. Es gab Passagen die so spannend waren, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte und einige Teile, bei denen es mir schwer viel weiterzulesen. Grundsätzlich kann ich sagen, dass das Buch circa aber der Hälfte so richtig spannend und fesselnd war. Der Anfang beinhaltete diese etwas schleppenden Passagen. Hier vergebe ich deswegen nur einen halben Weltentaucher.

 

5. Kriterium: Die Schreibweise

WeltentaucherDie spannenden Passagen waren fesselnd geschrieben und die normalen interessant. Die Sätze haben eine hohe Qualität und man muss sich schon richtig auf das Buch konzentrieren, sodass man alles mitbekommt. Aus meiner Sicht also kein Buch für Zwischendurch, sondern mit vollem Einsatz. ;) Hier vergebe ich einen ganzen Weltentaucher.

 

 

 

WeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherWeltentaucherhalber Weltentaucher

 

 

 

 

 

 

Insgesamt bekommt das Buch von mir 4,5 Weltentaucher. Wenn ich mir die Rezension ansehe, habe ich doch einige Punkte erwähnt, die mir zuerst nicht gefielen und am Ende dann schon. Ich kann also sagen, dass man sich erst einlesen muss. Eine neue Welt mit einigen komplizierten neuen Wörtern und Tatsachen und gewöhnungsbedürftige Charakteren ist halt nicht gleich zu verstehen. Auf jeden Fall weiterlesen, wenn es mal nicht so gut ist. Am Ende kann man sich fast gar nicht mehr daran erinnern. ;) Es hat die 4,5 Weltentaucher aber meiner Meinung nach auf jeden Fall verdient.

Hier könnt ihr euch das Buch gleich kaufen. ;)

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezension: Zodiac Band 1

  1. Huhu,

    gerne möchte ich Dir an dieser Stelle einmal Danken… für Deine sehr persönlich und besonders intensive Beurteilung der Bücher.

    Klasse wie Du das immer machst…sehr vielschichtig und deshalb lese ich auch gerne Deine Rezis.

    LG und einen schönen Tag..Karin…

    Gefällt 1 Person

    1. Hey!
      Du bist so lieb, vielen Dank für deine lieben Worte, ich hab sie gleich in mein Herz geschlossen. :D
      Es freut mich riesig, dass dir meine Rezensionen gefallen, und ich oft von dir höre. Vielen Dank dafür, ich versuche natürlich immer recht viel über die Bücher zu schreiben, dass ich auch viele Personen damit informiere, ob das Buch für sie etwas ist.
      Ich hoffe, dass ich dich bis jetzt gut beraten konnte! :)

      Ich wünsche dir ebenfalls einen schönen Tag und ein schönes Wochenende!
      LG Julia

      Gefällt mir

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s