Rezension: The 100


Untitled3

  • Autor: Kass Morgen
  • Preis: 12,99€ bei amazon (auch als ebook erhältlich)
  • Broschierte Ausgabe: 329 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag

 

Ich hatte sehr hohe Erwartungen an das Buch, weil ja auch schon eine Serie daraus gemacht worden ist. Da kann es ja nur gut sein! Die Idee der Geschichte hat mir wahnsinnig zugesagt und ich war richtig gespannt darauf. Vielleicht waren es genau diese Erwartungen, die dann das Leseerlebnis ein wenig gedrückt haben.

Kurz zum Inhalt:

Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können …

Wie gesagt hat mir die Idee sehr zugesagt. Dass diese jugendlichen Straftäter als erster wieder auf die strahlenverseuchte Erde zurück dürfen, fand ich deswegen interessant, weil mich interessiert hat, wie die Erde dann aussehen wird. Was wird sie erwarten? Wie werden die Tiere aussehen? Gibt es vielleicht neue Arten, weil vielleicht viele ausgestorben sind, oder haben sich die alten Arten durch die Strahlen verändert? …..

…….Viele Tiere habe ich leider nicht kennengelernt. Das einzige Abnormale war dieser Hirsch mit zwei Gesichtern. Es wurde darauf aber nicht wirklich eingegangen sondern eher nebenbei erwähnt. Das fand ich wirklich sehr schade, weil ich mich auf die Veränderungen der Tiere so gefreut habe….

Auch habe ich mich gefragt, ob noch einige Häuser stehen oder sogar noch ganze Städte…….

……..Kennengelernt hat man hauptsächlich die Lichtung auf der sie gelandet sind und den Bach sowie eine Kirche in der sich einige Leichen befinden. Ich hätte irgendwie erwartet, dass man mehr von der Erde kennengelernt. Vielleicht mehr Überreste der damaligen Menschheit findet etc.

Auch hoffte ich auf Info zu dem Untergang der Menschheit und den Ursachen des dritten Weltkrieges. Dazu wurde gar nichts gesagt….

Jetzt komme ich aber mal zu den positives Sachen!
So wenig wie auf die Erde eingegangen wurde, wurde stattdessen viel von den Jugendlichen erzählt. Man erfährt den Hintergrund ihrer Handlungen und die Beziehungen zwischen den einzelnen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Hauptpersonen. Glass die sich noch im All befindet, und den restlichen auf der Erde: Clarke, Bellamy und Wells.
Zu jedem dieser Charaktere erfährt man die Geschichte ihrer Festnahme. Das fand ich wirklich toll! Ich war begeistert wie unterschiedlich die Geschichten sein können und für was man auf dieser Raumstation eingesperrt werden kann. Auch war interessant zu lesen, wie sich die Personen untereinander kennen.

Die Charaktere an sich sind sehr gut beschrieben und man bekommt einen schönen Einblick von jedem. Mir waren Glass und Bellamy zum Beispiel von Anfang an sympahtisch! Natürlich gehören auch Personen dazu, die der Leser nicht so gerne mag. Ich habe mich da für Wells entschieden, weil mir da einfach der gewisse Funke fehlt. Ich verstehe zwar seien Entscheidungen und sie sind für mich nachvollziehbar, trotzdem kann ich mich einfach nicht mit ihm anfreunden.

Sehr gefallen hat mir der Schreibstil der Autorin. Dieser packt einem und lässt den Leser nicht mehr los! Sehr spannend und einfach schöne Sätze die mich begeistert haben! :)

Das Buch endet mit einer kleinen Vorschau auf das was noch passieren wird und das lässt viel Spannung erwarten!

Insgesamt kann ich nur 3 Sterne vergeben, weil mir diese oben genannten Punkte einfach total gefehlt haben. Trotzdem war es wirklich total spannend und ich wollte einfach das Buch nicht aus der Hand legen und habe es richtig verschlungen!
Wenn ich das Buch aus der Sicht der Zielgruppe betrachte, circa 14 Jahren, würde ich sogar 5 Sterne vergeben. Damals hätten mich zum Beispiel nicht die Veränderungen der Erde interessiert, sondern einfach nur die Personen. Für diese Gruppe ein wirklich hervorragender Roman!

Advertisements

7 Kommentare zu „Rezension: The 100

  1. Hallo,
    Ich habe bisher bloß die Serie hierzu gesehen – diese fand ich (mit kleinen Abzügen) jedoch auch sehr gelungen! Hast du sie bereits gesehen oder hast du es eventuell noch vor?
    Ich denke das ich das Buch demnächst auch mal lesen muss – mich interessieren die Unterschiede zwischen Serie und Buch nämlich sehr..
    Liebste Grüße, Phyllis.

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Phyllis,
      ich habe die Serie leider noch nicht gesehen. Hab damals den Anfang der Serie im Fernsehen verpasst. Und die DVD finde ich noch etwas zu teuer. Habe aber vor sie unbedingt anzusehen. :) Die sollten ja bald mal günstiger werden. HOFFENTLICH!! ;)
      Genau das interessiert mich auch. Wenn man dann die Unterschiede sieht, ist es noch viel interessanter.
      Das Buch ist auch lesenswert! Fand es nur sehr schade, dass so wenig in die Tiefe gegangen wurde.

      Was gefiel dir an der Serie so gut?
      Liebe Grüße Julia

      Gefällt mir

      1. Auf meinem Blog habe ich gestern einen kurzen Post dazu verfasst, da könntest du ja mal reingucken wenns dich interessiert :)
        Die Serie hat mir besonders gefallen da viel Wert darauf gelegt worden ist, wie jeder einzelne versucht sein Leben zu leben und wie die einzelnen Charaktere immer wieder auf Hindernisse stoßen die kaum zu bewältigen scheinen. Die Serie hat mich an vielen Stellen wirklich etwas mitgenommen und ich habe Angst das Buch zu lesen (für den Fall das es mir dann doch nicht so gut gefällt)…..

        Gefällt 1 Person

      2. Hab mir deinen Beitrag schon durchgelesen und er hat mich echt überzeugt! Danke. :)
        Gute Frage, ob es dir gefallen wird… könnte sein, dass du enttäuscht wirst…

        Gefällt mir

  2. Ich glaube, ich habe dem Buch auch nur 3,5 Sterne gegeben, im Vergleich zum Buch ist es auch nicht so super und eine meiner Lieblingsfiguren taucht dort gar nicht erst auf. =( Deshalb empfehle ich dir auf jeden Fall mal, in die Serie reinzuschauen. =)

    Gefällt 1 Person

    1. Da sind sogar andere Figuren?! Das ist immer verwirrend.
      Danke für den Tipp! Die Staffel ist ja schon in meinen Warenkorb und wartet nur darauf, bis ich sie bestelle… ;)
      Bekommt man in der Serie mehr Infos, zwecks „Die Erde ist untergegangen“?

      Gefällt mir

      1. Naja, eine Figur aus der Serie, die ich mochte, kommt in den Büchern anscheinend nicht vor und mindestens eine aus den Büchern in der Serie nicht. Oder auch das mit der Mutter. Ist sie im Buch nicht schon von Anfang an tot? Naja, so verwirrend ist das eigentlich auch wieder nicht, nur hatte ich beim Lesen schon Erfahrungen, weil ich die Serie vorher kannte. ;-)
        Soweit ich mich einnere, nicht wirklich. Ich meine, irgendwann wurde mal was vom dritten Weltkrieg mit Atomwaffen gesagt und dass die Menschen deshalb ins All geflohen sind, aber viel mehr gibt es da auch nicht. Ich finde aber, da kommt das Zwischenmenschliche viel besser rüber als im Buch. =) Ich bin ja mal gespannt, mit wem du Clarke dann so shippst, da sind ja einige Pairings beliebt. xD

        Gefällt mir

Willst du etwas dazu sagen?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s